EMOMs richtig nutzen

EMOM steht für „Every Minute on the Minute“ – ein eigentlich selbsterklärendes Trainingsprinzip. Leider wird es dennoch oft falsch verwendet. Schauen wir uns heute das EMOM etwas genauer an und wie es am effektivsten genutzt werden kann.

Aber zunächst nochmal einen Schritt zurück. Die ausgeschriebene Bedeutung von EMOM haben wir bereits geklärt. Aber was genau bedeutet das jetzt? Es heißt, dass ihr über einen bestimmten Zeitraum (bspw. 10 Minuten) immer zu Beginn jeder Minute eine vorgegebene Wiederholungszahl einer bestimmten Übung ausführt.

(mehr …)

Weiterlesen

Couplets und Triplets: Das Herzstück des Crossfit und der Unterschied zum HIIT

Viele CrossFitter, die ihren Level 1 bei Chris Spealler machen durften, berichten, dass er immer wieder betont, dass Couplets und Triplets das Herzstück unseres Sportes sind. Aber warum ist das so?

Schauen wir uns zunächst noch einmal an, was genau Couplets und Triplets eigentlich sind.
Bei Couplets werden zwei Übungen in direkter Abfolge absolviert. In der Regel handelt es sich dabei um eine klassische Übung aus dem Gewichtheben oder Powerlifting und ein turnerisches Element. Das muss nicht immer so sein, ist aber die Regel! (mehr …)

Weiterlesen

CrossFit Rosenheim ReOpening 2.0

Das Cover für die ReOpening Party - machst dich gut als Covermodel, Korbi ;-)
Das Cover für die ReOpening Party – machst dich gut als Covermodel, Korbi ;-)

Wow, was ein geiles Event!
Wir durften am Samstag den 15.02.2014 beim ReOpening der Rosenheimer Box CrossFit Rosenheim mit knapp 10 Leuten von CrossFit Kokoro dabei sein. Und ich muss sagen, dass es wirklich eine super geile Box ist. Sehr groß und geräumig. Fette Rigs, coole Atmosphäre und ein absolutes fieses Workout! :-) Aber so soll es sein, wenn die Community aufeinander trifft. (mehr …)

Weiterlesen

Fitness Freaks goes Crossfit

Hi Leute,

ich werde heute nur ganz kurz das Wort erheben, denn heute bekommt ihr wieder einen Gastbeitrag zu lesen. Vielleicht kennt ihr schon Holger Gugg, erfolgreicher Bodybuilder, Coach und Betreiber der Internetplattformen Body-Coaches.de und Fitnessfreaks.com. Holger ist Baujahr 1980 und hat in den 90ern vom Karate zum Bodybuilding gewechselt, als ihn die Leidenschaft zum Kraftsport gepackt hat. Er konnte einige Erfolge verbuchen, unter anderem den 1. Platz bei der Internationalen Süddeutschen Meisterschaft 2009 NAC Paare (Qualifikation DM). Eine ausführlichere Beschreibung seiner Person findet ihr auf seinem Profil. Beide Seiten kann ich nur empfehlen, auch wenn ich mich selbst erst seit kurzem mit ihnen beschäftige. Ich finde immer wieder neue Interessante Blogs und vor allem die Video-Tutorials finde ich sehr gelungen. Schaut ruhig mal rein! (mehr …)

Weiterlesen