Tina Mirus Genesungstagebuch Teil 8

Woche 8

So…ich war heute beim Doc. vorsorglich wegen dem operierten Knie und natürlich auch wegen der Wade.
Habe heute das offizielle *go* bekommen ohne Knie-Orthese trainieren zu dürfen.
Yeah…
Aber…hmmmmmmpf…immer noch keine Sprünge – keine DoubleUnders…jetzt bin ich echt kurz sauer…Coach und Physio sind aber informiert…
Was soll ich sagen – ich bin echt pissed – will endlich mit Konditionstraining anfangen – ok er kennt mich – ist wahrscheinlich nur zu meinem Besten.
Ganz sicher…ohhhh man…

Letzte Woche habe ich leistungsorientiertes Aufbautraining erwähnt. Zu meinem eigentlichen Training habe ich einen Coach, der eng mit meinem Chirurgen zusammen arbeitet.
Er trainiert mit mir einmal in der Woche spezifisch in Bezug auf meine Verletzung und meines Sports. Dieses Aufbautraining ist angepasst an meinen vorhandenen Trainingsplan. Das ist großartig – das Training ist hart und ich hab auch mal wieder richtig geschwitzt – und wie…

Wie sieht das im Detail aus?
60min Training beinhaltet ein kurzes intensives WarmUp und dann geht es los.
Single Leg Variationen, schade – PistolSquats will er nicht sehen.
Gleichgewichtsübungen – ich hasse sie, stelle aber auch da wieder mal einen Defizit fest, mit Sicherheit verstärkt durch die OP.

image

Plank-Variationen – I’m a T(ina)REX – I hate Plank-Variationen.
AirSquats – gut für den Quadrizeps, BeinBizeps, Gesäßmuskel.
BeinCurls mit Gymnastikball – sehr nett.
Ausfallschritte – seitlich mit Widerstandsbändern um Knöchel und Knie – auch sehr nett.
HipThrust: 10kg – finde diese Übung großartig, auch wenn man nicht verletzt ist – trainiert den Beinbizeps und natürlich auch den guten Glutaeus.
Standwaage mit Gewicht – trainiert den Beinbizeps und Gesäßmuskel.
Bulgarische Kniebeugen – Quadrizeps und Gesäßmuskel.

Mobility – Mobility – Mobility von Hip, Hamstring und Quad…allein geht man nicht so an die Grenzen, finde ich. Wenn ein Physio – Trainer die Übung mit einem zusammen durchführt, ist das noch einmal ganz anders…sehr gut und wichtig.

Jeder denkt vielleicht, warum schwitzt die denn dabei. Ja, wenn ich das so aufschreibe, frage ich mich das auch, aber es sind hierbei auch die Wiederholungen die sehr schweißtreibend sind. Auch ist spürbar, dass der Muskel einfach nicht mehr da ist.
Diese Übungen baue ich natürlich in meinen Trainingsalltag mit ein.

Im Moment habe ich das Gefühl, das sich, was das Knie angeht, gar nichts tut, aber dem ist sicher nicht so. Die Wadenverletzung hat mich natürlich etwas ausgebremst, aber ihr geht es mittlerweile wieder besser. Ich bin auf jeden Fall wieder schmerzfrei.

image2

Meine PR‘s diese Woche:
500m Rudern 1:47 dafür, das mein rechtes Bein wirklich die Kraft noch nicht zurück hat, ist das genial.
Habe mein erstes Sprinttraining absolviert, großartig, ganz großartig – anschließend musste ich zwar kühlen – aber super war’s (8 Intervalle – 30s Sprint/30s Rest)

Step by Step