Crossfit Quick Fix: Early Arm Bend

Hi Leute,

Heute wollen wir uns mal mit einem “Qucik Fix” für den Early Arm bend beschäftigen, der viele Crossfit Athleten immer noch plagt.
Mit early arm bend ist gemeint, dass ihr beim Gewichtheben, und zwar gerade bei den Pull-Übungen, also den Olympic Lifts, eventuell euren Arm beugt, bevor ihr eure Hüfte komplett und explosiv gestreckt habt. Das klingt erst einmal total logisch für unsere Köpfe, da wir ja das Gewicht nach oben ziehen wollen. Und in der Regel klappt das nun mal ganz gut, wenn wir dazu unsere Arme beugen. Aber so läuft das Spielchen hier nicht! Eure Arme sind wesentlich schwächer als es eure Hüfte ist. Die Bein- und Hüftmuskulatur gehört zur stärksten und größten Muskelgruppe in eurem Körper und genau deswegen solltet ihr auch genau diese nutzen, um das Gewicht nach oben zu katapultieren.
Dazu braucht ihr erstens eine wirkliche explosive Hüftstreckung und zweitens gestreckte Arme. Ein angewinkelter Arm würde das Prinzip der Kräfteaddition total verletzen und eher wie eine Feder funktionieren, die eure Kraft aus der Hüfte abfängt. Wenn ihr die Arme lang lasst könnt ihr also die größeren und stärkeren Muskelgruppen verwenden.
Ich habe da ein super Video mit Dan Bailey gefunden, in dem er erklärt wie ihr den early arm bend abstellen könnt:


Zunächst einmal übt er das hier am Power Clean. Dazu erklärt er seinem Athleten den wohl besten Cue, den ich in diesem Bezug bis jetzt gehört habe: „Flex your triceps“ – wie genial ist er denn? Cues sollen ja immer möglichst einfach gestaltet sein und „lass die Arme gerade“ ist ja eigentlich schon easy, aber man weiß eben nicht immer wie das gemacht werden soll. „Spann deinen Triceps an“ ist absolut einfach und vor allem eindeutig! Ein definitiv genialer Cue für diese Übung!
Um das zu festigen lässt Dan Bailey seinen Crossfit Sportler erst einmal 2 Power Shrugs machen, sodass er sich nur auf die Arme konzentrieren kann und anschließend einen Power Clean, um die gesamten Bewegungsabläufe reinzukriegen. Achtet bitte auch darauf, dass ihr ordentliches Equipment beim Techniktraining verwendet. Wenn eure Stange nicht rund läuft oder sich vielleicht gar nicht mehr dreht, dann bekommt ihr ein falsches Gefühl für die Bewegung! Ich kann euch beispielsweise die Xenios Langhantelstange „X-Series Performance Bar“ empfehlen, da ich mit dieser echt gute Erfahrungen gemacht habe!

[sam id=1 codes=’false‘]

Ihr seht in dem Video wunderbar die Vorher- Nachher Vergleiche in seiner Bewegungsausführung. Na erwischt? Sieht’s bei euch auch ab und zu so aus? Ich habe das Problem öfter, dass ich noch zu früh meine Arme beuge und gerade beim Snatch purzeln die PR’s daher momentan weniger. Aber ich werde den Cue gleich mal ausprobieren. Er hat mich einfach schon vom Video her direkt überzeugt! Und das lag nicht an Dan Bailey :-)
Habt ihr noch andere Ideen, Cues oder Hinweise, wie ihr euren early arm bend oder den eurer Athleten beheben konntet? Ich freu mich auf eure Antworten und Kommentare!

Finish Strong, Art