Tina Mirus Genesungstagebuch Teil 6

Woche 6

Eine harte Woche ist zu Ende.
Ich weiß gar nicht so recht wie ich anfangen soll. Bin gerade vom Doc gekommen mit Verband und Thrombosesocke – hab echt ein Problem mit der Wade des operierten Beins.
Das Knie ist Perfekt, aber die Wade ist total zu.

Mein Training lief gut, Physio wie gehabt.
Es ist Freitag, habe das Training abgebrochen. Donnerstag merkte ich schon, da stimmt etwas nicht. Die Wade ist dick und schmerzt…Wasser dachte ich… Viele hacken gleich auf meinem Trainingsverhalten rum… Ich möchte hier auch noch einmal betonen, das ich nichts ohne Rücksprache mache und auch auf meinen Körper höre. Die Wade ist durch die Schiene fixiert und ich hebe keine schweren Gewichte, auch ruckartige Bewegungen schliesse ich immer noch aus.

Nun denn – es sind wieder viele Tränen geflossen, ein Schritt zurück, Anlauf nehmen, Focus and go…

Nach der Operation habe ich eine Art Leitfaden mitbekommen in dem detailliert aufgelistet steht, in welcher Woche was erreicht sein sollte.

Was steht denn da so bei Woche 6Ÿ˜Š:
„Ab der sechsten bis achten postoperativen Woche ist Die Beweglichkeit bis zum vollen Bewegungsumfang zu erweitern.
Trainieren der Schutzreflexe mit Propriozeption und Koordinationsübungen auf einem instabilen Brett, zuwerfen des Balls…etc.
Wenn schnell ein gutes Koordinationsvermögen erreicht wird, ist der Schutz vor neuen Verletzungen gegeben, right…habe ich von Anfang an trainiert.
Sobald 110Grad Beugung erreicht sind, kann mit dem Fahrradfahren angefangen werden.“
😂😂😂 Ich muss lachen…radeln tue ich schon seit Woche vier…
Also…ich bin gut im Plan und die Wade erholt sich auch wieder.

Meine neuen Lifterschuhe sind letzte Woche gekommen und ich bin total in Love.
Und – wie soll es anders sein…ich hatte sie auch schon an.
Ja, ich konnte es nicht erwarten, aber die 90Grad aktiv habe ich bereits erreicht.
Die Schuhe fühlen sich Klasse an. Die Motivation ist größer denn je…und Liften geht auch gleich viel besser – könnte man meinen, ist natürlich nicht so.

Am vergangenen Wochenende war CMAR – Finale.
Danke für die grossartigen Momente…ich bin noch immer überwältigt von allen die ich endlich treffen durfte, die Atmosphäre, die Leistungen… omG war das großartig.
The Big CrossFitFamily in The House.

Da geht schon wieder einiges...
Da geht schon wieder einiges…

Danke Daniel Herold – The best Physio – next Time: Mobility & Weightlifting Danke Patricia Janssen – es war ein toller Tag mit Dir & The CAMP ich freue mich auf alles, was da noch so kommt. Du hast meinen vollsten Respekt.
Danke Paul Vallentin – Du hast großartiges geleistet, ich weiߟ noch genau wie Du begonnen hast. Never give up…Focus and go!!!
Danke Pierre Zimmer – wir kennen uns durch viele Gespräche und jetzt haben wir uns endlich mal gesehen.
Danke Elli Hachmann & Claudia Gäsche – großartige Athletinnen…BeastMode on Danke Jörn Perlwitz – eines der Besten Coaches die ich kenne
Danke – Grace Bottitta-Williamson, Du bist die Beste – schön das Du für mich da bist

Sooooooo…das Wetter ist groߟartig – Zeit für ein BattleRope Tabata…habt ihr das schon mal gemacht…omG, das brennt :-) und wie soll es anders sein, ich liebe es.
Wenn ich so meine Arme & Schultern anschaue…was sich da in den letzten Wochen getan hat – sehr nice…sehr, sehr nice.
Mit Salat schrumpft der Bizeps….ehhhhhhm :-)Ÿ˜‚ nein, also weiter machen!!!

BattleRope Tabata
BattleRope Tabata

Achso…es ist Tag 42…also noch ein – max. zwei Wochen, dann stehen DoubleUnders auf dem Plan.
Ich bin so gespannt – ob ich die noch kann?
Der aktive Muskelaufbau am Oberschenkel hat begonnen – AirSquats ohne Schiene, so tief wie es geht, schmerzfrei und in perfekter Form, das ist eine Ansage
Es ist für mich großartig gleich an konditionierten Fehlern zu arbeiten, wenn es um die Ausführungen der jeweiligen Übungen geht.

In diesem Sinne…Focus & have Fun!!!

image-3

  • http://www.aesirsports.de Damian

    Kopf hoch, Arschbacken zusammen gekniffen – das wird schon. :) Starkes Bild am Ende. Wahnsinn!